Datenschutzerklärung

KUNDENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu  welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Anschrift: Institut für Blutgruppenserologie und Genetik, Holsteinischer Kamp 67, 22081 Hamburg
Telefon: 040 / 29 99 31 0
E-Mail: info@ibsg.de
Internet: www.ibsg.de

Sie erreichen den zuständigen Ansprechpartner für Datenschutzfragen unter:
Vorname und Name: Dr. Robert Martin
Anschrift: Institut für Blutgruppenserologie und Genetik, Holsteinischer Kamp 67, 22081 Hamburg
Telefon: 040 / 29 99 31 0
E-Mail: info@ibsg.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um die  Abstammungsbegutachtung / den Vaterschaftstest und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Die detallierten gesetzlichen Regelungen entnehmen Sie bitte dem Gendiagnostikgesetz (GenDG – frei im Internet verfügbar unter https://www.gesetze-im-internet.de/gendg/index.html – externer Link!). Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre persönlichen Daten. Dazu zählen neben Namen, Geburtsdatum, Wohnort, Ausweis- und Passinformationen, sowie Fotos auch genetische Daten, die jedoch keine gesundheitlichen Daten, äußerliche Eigenschaften oder genetische Risiken / Krankheiten beinhalten. Ausnahmen bilden allenfalls bestimmte genetische Veränderungen (vor allem eine Veränderung der Anzahl von Genorten / Chromosomen), die ggf. indirekt aus den Daten abgeleitet werden können. Gesundheitliche Informationen oder Eigenschaften Ihrer Körperzellen (z.B. Blutgruppeneigenschaften, Haarfarbe…) sind ausdrücklich nicht Ziel der Untersuchungen.

Die Erhebung von diesen persönlichen Daten ist Voraussetzung für die Erstellung des Abstammungsgutachten / des Vaterschaftstests. Werden die notwendigen Informationen  nicht bereitgestellt, kann eine Klärung der Abstammung nicht erfolgen.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem die im Gutachten / Vaterschaftstest beteiligten Personen, andere Ärzte oder Abstammungsgutachter (als ggf. durchführende Entnahmestelle), Gerichte (bei gerichtlichen Abstammungsgutachten), oder Botschaften / Konsulate / Ärzte im Ausland bei Fällen mit Auslandsbeteiligung sein. Je nach Zielland wird im Einzelfall das Datenschutzniveau gem. Art. 45 DSGVO bzw. die Möglichkeiten geprüft, wie und welche der nach Art. 46 DS-GVO geforderten geeigneten Garantien vom Datenempfänger erhalten werden können. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies gesetzlich  erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben – vgl. §12 und § 17 (5) GenDG – sind wir dazu verpflichtet, diese Daten 30 Jahre nach Abschluss der Begutachtung aufzubewahren.

5. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Das Widerspruchsrecht und das Recht auf Berichtigung oder Löschung gelten im Allgemeinen für gespeicherte personenbezogene Daten, aber mit Ausnahmen, wenn z.B. ein Gesetz die Speicherung und Aufbewahrung vorschreibt.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur bei privaten Aufträgen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung zu widerrufen, allerdings gilt dies nur bis zur Fertigstellung und Herausgabe des Abstammungsgutachtens an die Beteiligten. Ist das Gutachten einmal erstellt und an die Beteiligten versandt gelten die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (siehe GenDG).

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Klosterwall 6 (Block C)
20095 Hamburg
Tel.: (040) 4 28 54 – 40 40
E-Fax: (040) 4 279 – 11811
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. a) / f) / h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. a) / b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Ihr IBSG-Team
Stand: 25. Mai 2018

Comments are closed.